Augenbrauentransplantation

 

Wenn Sie eine Augenbrauentransplantation in Betracht ziehen, sollten Sie wissen, was Sie erwartet, bevor Sie sich unters Messer legen. Die Erholungszeit nach einer Augenbrauentransplantation ist zwar relativ kurz, doch sollten Sie drei Wochen lang keinen Sport treiben. Sie sollten sich auch an Ihren Chirurgen wenden, wenn Sie ungewöhnliche Veränderungen an Ihren Brauen feststellen.

 

Was ist eine Augenbrauentransplantation?

 

Bei einer Augenbrauentransplantation werden Haare im Bereich der Augenbraue verpflanzt. Für das Verfahren gibt es zwei verschiedene Methoden. Bei der ersten Methode werden die Haare von der Kopfhaut des Patienten selbst entnommen. Die FUT-Technik ist ideal für Frauen, da die Haare nicht rasiert werden müssen und eine lineare Narbe nicht erforderlich ist. Bei der zweiten Methode, der NeoGraft-Methode, muss der Patient kein Haar nachwachsen lassen.

 

Im Gegensatz zur Haartransplantation auf der Kopfhaut wird die Augenbrauentransplantation mittels Follicular Unit Extraction durchgeführt. Die transplantierten Haare werden sorgfältig zugeschnitten und in der Augenbrauenregion platziert. Wie bei der Haartransplantation auf der Kopfhaut wachsen die Haare nach zehn bis zwölf Wochen nach. Die Haare können zu lang sein und müssen auf die gewünschte Länge gekürzt werden. Die Ergebnisse der Augenbrauenhaartransplantation können dauerhaft sein.

 

Der Eingriff wird von einem plastischen Chirurgen oder einem Schönheitschirurgen durchgeführt. Die Haare werden aus anderen Körperregionen entnommen, meistens aus dem hinteren Teil der Kopfhaut. Die transplantierten Haare werden dann in die Bereiche der Augenbraue eingepflanzt. Die Patienten können von dieser Behandlung profitieren, weil sie eine dauerhafte Lösung für ihr Augenbrauenproblem bietet, ohne dass Tätowierungstechniken oder künstliche Farbstoffe erforderlich sind. Außerdem entfällt die Notwendigkeit der täglichen Pflege, z. B. durch Auftragen von Make-up.

 

Bevor man sich einer Augenbrauentransplantation unterzieht, ist es wichtig, sich von einem zertifizierten plastischen Chirurgen beraten zu lassen. Die Patienten sollten sich auch vergewissern, dass die Klinik, die sie in Erwägung ziehen, über einen Facharzt verfügt. Die Datenbank des American Board of Hair Restoration Surgery enthält die Namen der zertifizierten plastischen Chirurgen. Außerdem sollten Sie einen Chirurgen finden, der bereits Hunderte von Augenbrauentransplantationen durchgeführt hat. Dr. Ali Emre Karadeniz (Dr. K. ) ist der einzige plastische Chirurg in der Türkei mit einem Zertifikat des American Board of Hair Restoration Surgery (ABHRS). Der Eingriff wird in der Regel unter örtlicher Betäubung durchgeführt, aber auch eine Vollsedierung ist möglich.

 

Das Ergebnis einer Augenbrauentransplantation sieht natürlicher aus als Make-up, da die Härchen natürlich wachsen. Im Gegensatz dazu wird beim Microblading ein Pigment verwendet, um das Aussehen von Haaren zu erzeugen. Das Verfahren bietet kein dreidimensionales Aussehen und neigt dazu, mit der Zeit zu verblassen. Außerdem muss das Verfahren wiederholt werden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Es gibt keine Garantie für das Ergebnis, daher sollten Sie sich Ihrer Entscheidung sicher sein. Und denken Sie daran, dass eine Transplantation nicht ewig hält – Sie werden froh sein, dass Sie sich dafür entschieden haben!

 

Wie wird die Augenbrauentransplantation durchgeführt?

 

Bei der Augenbrauentransplantation werden die Haare am Hinterkopf entnommen und in Transplantate von 1 oder 2 Haaren aufgeteilt. Dickere Grafts sehen beim Einpflanzen nicht natürlich aus und führen zu einem unnatürlichen Ergebnis. Die Haarfollikel werden im richtigen Winkel und in der richtigen Richtung transplantiert, um eine vollständige Kompatibilität mit der Haut zu gewährleisten. Anschließend betäubt der Chirurg den Bereich und platziert die Grafts an der Empfängerstelle.

 

Nach dem Eingriff müssen Sie mit leichten Nebenwirkungen wie Schwellungen oder Juckreiz rechnen. Die Narben sind klein und werden nicht sichtbar sein, wenn der Empfängerbereich rasiert wird. Wenn die transplantierten Haare nicht gleichmäßig oder natürlich wachsen, kann es sein, dass Sie bereits 10 Monate nach dem Eingriff eine Nachbehandlung benötigen. Der Heilungsprozess bei der Augenbrauentransplantation erfordert einige Zeit, und es kann zu leichten bis starken Schmerzen, Schwellungen und Krustenbildung kommen. Diese Nebenwirkungen sind vorübergehend und werden Ihre Lebensqualität nicht beeinträchtigen.

 

Sie erhalten einige Tage vor dem Eingriff Medikamente und sollten Ihre Augenbrauen zehn bis vierzehn Tage lang nach dem Eingriff nicht berühren. Außerdem sollten Sie Ihr Gesicht in den ersten Tagen nicht waschen. Es werden Ihnen Antibiotika, Beruhigungsmittel und Schmerzmittel verschrieben. In den ersten Tagen nach der Transplantation werden Ihre Augenbrauen dünn sein, aber sie werden nach und nach dicker und voller werden.

 

Vor dem Eingriff entscheiden der Arzt und der Patient gemeinsam, welche Frisur zu den neuen Augenbrauen passt. Je nach gewünschtem Aussehen kann die Augenbrauentransplantation zu einem symmetrischen Erscheinungsbild führen. Der Chirurg wird eine gründliche Untersuchung durchführen und den Eingriff entsprechend planen. Der Chirurg wird Ihnen auch eine Mappe mit seinen bisherigen Arbeiten vorlegen. Dieses Verfahren hat viele Vorteile. Er kann nicht nur Ihr Selbstvertrauen stärken, sondern auch Ihr Aussehen dramatisch verbessern.

 

Augenbrauentransplantation Preise

 

Viele Kliniken für kosmetische Chirurgie bieten Augenbrauentransplantationen an, aber der Preis hängt von mehreren Faktoren ab. Einer der wichtigsten Unterschiede ist die verwendete Methode. In einigen Fällen beurteilt der Arzt die Augenbrauen einer Person und wählt die für diese Person am besten geeignete Methode aus. In anderen Fällen richtet sich der Preis nach der Anzahl der benötigten Transplantate und der Gesichtsregion, in der der Patient den Eingriff benötigt. Nach einer Augenbrauentransplantation treten keine größeren Komplikationen auf, allerdings ist eine Nachbehandlung erforderlich.

 

Viele Anbieter bieten Zahlungspläne, Finanzierungen und spezielle Rabatte an, damit sich die Patienten den Eingriff leisten können. Die Augenbrauentransplantation ist ein Eingriff, der von einem plastischen Chirurgen, Dermatologen oder Schönheitschirurgen durchgeführt wird. Der Eingriff wird in einer ambulanten Einrichtung oder einem medizinischen Spa durchgeführt. Die Kosten für eine Augenbrauentransplantation liegen in der Regel zwischen 2.000 und 3.000 US-Dollar. Möglicherweise gibt es auch andere Zahlungsmöglichkeiten, wie z. B. eine flexible Finanzierung oder Zahlungspläne. Bevor Sie sich für einen Chirurgen entscheiden, sollten Sie sich die Zeit nehmen, dessen Referenzen, Erfahrung und Angebot zu prüfen.

 

Die Kosten variieren je nach Art des durchgeführten Verfahrens. Die Follikelextraktion (FUE) ist die gängigste Methode, während die FUT mehr Transplantate erfordert. Die FUE-Methode ist teurer, weil mehr Follikel entnommen und verpflanzt werden müssen, aber das Ergebnis sind oft natürlicher aussehende Augenbrauen. Die Kosten für ein Follikel lassen sich jedoch nur schwer bestimmen. In den Kostenberichten geht es in der Regel um die Gesamtkosten des Verfahrens.

Augenbrauentransplantation in der AEK Haarklinik

 

Bei der Augenbrauentransplantation werden die Haare am Hinterkopf entnommen. Beste Haartransplantationsklinik In der AEK Haarklinik entnimmt der Arzt dann die Haarfollikel aus dem Spenderbereich und teilt sie in einzelne Haare auf. Diese Haare werden dann in winzige Löcher im Empfängerbereich eingesetzt. Zur Entnahme der Haarfollikel verwendet der Arzt eine scharfe Nadel oder 0,7-1,1 mm große Klingen. Sobald die Haarfollikel entnommen sind, legt der Arzt eine Grenze für den Eingriff fest. Die Haarfollikel sollten in eine Richtung gerichtet sein, die mit den Augenbrauenhaaren zusammenfließt. Dies führt zu einer ausgezeichneten und natürlich aussehenden Augenbrauenform.

 

Nach dem Eingriff müssen Sie die Haare schneiden, um ihre Form zu erhalten. Der Nachwuchsprozess dauert einige Monate nach der Augenbrauentransplantation. Während dieser Zeit kann es zu Blutungen, Blutergüssen und Schwellungen im Spenderbereich kommen. Es kann sein, dass die Haarfollikel nicht anwachsen, so dass Sie sich dem Eingriff in Zukunft erneut unterziehen müssen. Es wird empfohlen, dass Sie den Chirurgen vor dem Eingriff über alle Medikamente oder gesundheitlichen Probleme informieren, die Sie haben könnten.

KONTAKTIERE UNS